slider_hostel
blockHeaderEditIcon


Sprachauswahl
blockHeaderEditIcon

 

hauptmenue
blockHeaderEditIcon

top_costaricablog
blockHeaderEditIcon

Reisetagebuch Costa Rica 2017

Am 22. September sind wir, Jesse, Geri, und Angela aufgebrochen, um uns mal in Mittelamerika umzusehen.

In der Folge kommt hier eine Reihe von Reiseberichten zusammen - die Updates zuerst....

Um 9 Uhr morgens fahren die Schiffe des Hotels von Tortuguero nach einem Schiffshafen auf dem „Festland“. Wir geben unsere Koffer ab und eine abenteuerliche Fahrt durch verschiedene Flüsse und Kanäle beginnt. Dieses Boot vollgepackt mit Touristen durch diese engen Flüsse mit unzähligen Sandbänken, umgestürzten Bäumen, alten Stahlträger aus der Holzfällerzeit welche immer noch im Wasser liegen und verrosten.... gar keine so leichte Aufgabe. Zwei Mal streift er kurz etwas, zum Glück ist der Motor jedesmal angehoben und wir kommen nach eineinhalb Stunden trocken zum Flusshafen. Dort erwartet uns ein hochmoderner Bus mit Klima, TV, WC... welcher uns noch weiter eineinhalbstunden in ein Restaurant fährt, welches auch noch zur Lodge gehört. Dort bekommen wir ein Mitagessen, Didier erwartet uns auch schon mit unserem Tourbus und nach dem Essen geht es weiter in Richtung Selva Verde Lodge in Sarapiqui. 
Das Hotel ist echt der Hammer..... ich komme mir vor wie im Tropenhaus, überall sind kleine Wege, die Zimmer auf Phälen gebaut in einem 4er-Haus. Überall sind Vögel, Leguane, in der Mitte ein kleines Pool. Am Abend gibt es Pizza, gute Abwechslung zu Reis, Platanos, Bohnen und Chicken. Wir bleiben 2 Nächte, ist durchaus zumutbar. :-)) Uebrigens zum Essen: das Essen ist überall genial, man kann Früchte, Salat, Fisch, Fleisch.... kurzum: man kann alles Essen, ist genial zubereitet und Bauchschmerzen def.  Nicht an der Tagesordnung. Tip: Früchte sind genial
comments powered by Disqus
fusszeile-menue
blockHeaderEditIcon

Username:
User Login
Your Email
*