slider_hostel
blockHeaderEditIcon


Sprachauswahl
blockHeaderEditIcon

 

hauptmenue
blockHeaderEditIcon

top_costaricablog
blockHeaderEditIcon

Reisetagebuch Costa Rica 2017

Am 22. September sind wir, Jesse, Geri, und Angela aufgebrochen, um uns mal in Mittelamerika umzusehen.

In der Folge kommt hier eine Reihe von Reiseberichten zusammen - die Updates zuerst....

Wiedereinmal geht es in den Dschungel... diesmal richtig wird uns von unserer Reiseleitung Damaris mitgeteilt. Vorgaben: geschlossene Schuhe, Mückenspray und viel Wasser und einfach einen gesunden Instinkt an "Discovery the nature". 
Nach kurzer Fahrt treffen wir beim Nationalpark ein. Ein kleines Dorf direkt am Strand, es hat viele Einheimische, denn es ist ja Sonntag, die auf ihre Art das Meer geniessen.. Das Auto muss fast ins Wasser parkiert werden, man hat ja Soundanlage, Kühlboxen, Hängematten dabei... es wird gechilled, gebadet, getrunken... diejenigen die gar nicht weit wollen installieren sich auf dem Pickuptruck :-)) ah ja, ich hab noch nie in meinem Leben sooooo viele Pick ups gesehen wie hier, ist so etwas wie ein Status kommt es mir vor.  So viel zu meinem Impressionen....
Unser Führer kommt, Michael,  sehr fachkundig. Er führt uns zuerst durch seinen Garten welcher durch seine Vielfallt an Gewürzen und Früchten beeindruckt. Dann geht es in den Wald. Michael kennt jede Pflanze, jedes Tier. Er zeigt uns, wie man Termiten fängt und isst, sie schmecken übrigens wie Karotten, hab probiert, wir machen uns ein Hennatatoo, essen und trinken frische Kokosnuss in allen Stadien, Sugercane gibt uns wieder den nötigen Zucker für die letzte halbe Stunde. Wir  lernen mega viel über die Tier- und Pflanzenwelt. Es ist  warm, der Schweiss läuft einem einfach aus den Pooren, wir sehen Schlangen, Frösche, Spinnen... alles was das Herz begehrt. Zurück am Meer erwarten uns traumhafte Strände, Bounty Strände könnte man sagen. 
comments powered by Disqus
fusszeile-menue
blockHeaderEditIcon

Username:
User Login
Your Email
*